Früher Weltbank und UNIDO

Endlich Antwort auf die Frage: Was macht eigentlich die UNO in Wien?

 

Eine „internationale" Österreicherin, die schon ihre Schulbildung in England, Spanien und Frankreich ergänzte. Stolz über ihre Wurzeln, glücklich in fremden Ländern zu leben, mit unbekannten Menschen in Kontakt zu treten und Erfahrungen rund um den Globus zu sammeln – Annemarie Mannoia-Boaglio ist eine geborene Netzwerkerin.

Internationale Laufbahn. Die berufliche Karriere unserer Autorin begann im Außenministerium in Wien und führte sie rasch in die österreichische Botschaft in Belgrad. Die Heirat mit einem amerikanischen Diplomaten brachte berufliche Stationen in Pakistan, Jordanien, Deutschland und in den USA mit sich.

Nach einigen Jahren bei der Weltbank in Washington wechselte Mannoia-Boaglio nach Wien, wo sie das UNIDO-Wissensmanagement gestaltete und dabei wie wenig andere Österreicherinnen die UNO-Organisationen in Wien, ihre Arbeitsweisen und ihre Mitarbeiter kennenlernte.

Heute ist die Autorin mit einem erfolgreichen italienischen Entrepreneur verheiratet und lebt in Turin. Ihre beiden Söhne – wie sollte es bei einer Globetrotterin anders sein – leben im Ausland.

 

Für omninum hat Mannoia-Boaglio ein Insider-Buch über die Arbeitsweise und Tätigkeit der UNO in Wien erstellt: "UNO Inside. The United Nations in Austria - Facts, Adventures and Anecdotes." Ein Brückenschlag zwischen Österreich und den Vereinten Nationen.